Fahrradtour des Lauftreffs am 7. und 8.9.2019 nach Worms

Trotz schlechter Wetterprognose: “leichte zwischenzeitliche Regenschauer", ließen sich die 17 Teilnehmer nicht davon abhalten die 29. Fahrradtour des Lauftreffs nach Worms durchzuführen. Herbert Schulz hatte wieder eine schöne Route ausgearbeitet.

Noch ohne Regen, starteten die Teilnehmer am 7.9.19, bereits um 7:45, von Niederseelbach. 1. Stopp: Bahnhof, Mainz- Kastel. Dort sah es dann plötzlich ganz anders aus, die leichten Regenschauer setzten ein. Allerdings warteten die Radler aus Niederseelbach hier vergeblich auf den Rest der Teilnehmer, die per Zug von Niedernhausen anreisen sollten. Stattdessen kamen diese in bunten Regencapes auf dem Rad von Erbenheim bei einsetzendem Regen angefahren. Nun waren wir komplett und die Fahrt entlang des linken Rheinufers, rheinaufwärts und auch mal durch die Weinberge nach Worms, konnte starten. Die große Pause mit einem Boxenstopp in Guntersblum, im Bistro bei der Familie Deutschmann, kam allen recht gelegen. Bei der Weiterfahrt nach Worms zum Hotel "Asgard" hielten sich die Regentropfen zurück.

An Fritz Ebert ein herzliches Dankeschön für den Gepäcktransfer. Ebenfalls freute es uns, dass Martha und Werner es sich nicht nehmen ließen, mit uns in Worms ein paar Stunden zu verbringen (Dom, Kolbs Biergarten und nicht zu vergessen, die Eisdiele).

Bei Nieselregen starteten wir dann am Sonntagmorgen. Die Route führte durch das Nibelungentor auf die rechte Rheinseite flussabwärts Richtung Gernsheim. Der kleine Abstecher auf dem Wiesenweg entlang des Rheines war nicht geplant, aber es war Natur pur! Die Mittagspause mit prächtigem Essen "Zum Bootshaus" am Kühkopf bei der Familie Vuckovic war stärkend für die Weiterfahrt nach Hause. 

Alle Zugfahrer von Stockstadt und von Mainz-Kastel sind gut zu Hause in Niedern-hausen, Niederseelbach, Idstein und Engenhahn angekommen. Die restlichen sechs nimmermüden Radfahrer wurden gegen Ende kurz vor dem Ziel in Niederseelbach noch von einem heftigen Regenschauer erwischt.

Fazit: Trotz schlechten Wetters hat es allen Spaß gemacht, wir hatten keinen Platten, 2 kleinere, unerhebliche Stürze und wir freuen uns schon auf die nächste Fahrradtour 2020. Ein herzliches Dankeschön an Herbert und Lyle für die ausgezeichnete Vorbereitung.

20190901 Radtour nach Worms 3

 


Drucken