Unser Sportplatz

Teuer gegen den hohen Favoriten verkauft

Die erste Mannschaft des SV Niederseelbach musste im Saison-Auftaktspiel gegen den SV Wallrabenstein neben Stammkeeper Nico Wagner auf Björn Marquardt, Nico Marx, Fabian Grauer, Manuel Falkenber sowei die Gebrüder Heeser verzichten. Bereits in der zweiten Minute lief man in einen Konter, den die Gäste clever durch Matti Meier zur Führung abschlossen. Seelbach zeigte sich wenig beeindruckt und spielte gut mit, leider wurden in letzter Konsequenz heraus gerarbeitete Chancen nicht genutzt. Mit dem zweiten Schuß aufs Seelbacher Tor hieß es 2:0 in der 20. Minute als Hünerbein mit seinem ersten Tor zum Pausenstand traf. Hoffmann hatte noch einen Lattentreffer, doch ansonsten hielt die Seelbacher Abwehr und das Mittelfeld den Angriffen der "Abbuter" gut stand. Leider fiel der Anschlusstreffer für die Gastgeber nicht. Auch in der zweiten Halbzeit wurden die Gäste Ihrer Favoritenrolle in den ersten 30 Minuten auf keinen Fall gerecht. Niederseelbach erspielte sich bessere Möglichkeiten doch Wallrabenstein war durch ihre Individualisten einfach cleverer. So nutzte Torjäger Hünerbein einen Foulelfmeter zum 3:0. Der gut spielende Seelbacher Neuzugang Patrick Hammesfahr gelang noch mit einem schönen Flachschuss aus 20 m das 1:3 Anschlusstor. Seelbach erhöhte nun den Druck und war aber dann gegen die beiden Kontertore von Hünerbein und Hofmann in den Schlussminuten machtlos. Die Niederlage fiel gegen clevere Gäste zu hoch aus. Das Spiel der Seelbacher konnte sich bis zum gegnerischen 16er durchaus sehen lassen und macht Laune auf mehr! Die Niederlage fiel zu hoch aus. Kader: Schomburg, Linke, Rucco, Detloff, Scharf, Cumiskey Wagner,M.,Hammesfahr, Hofmann, Ahsen, Torke, Galitsch, Guckes, Müller.

Zweite Mannschaft mit hohem zweistelligen Sieg gegen die überforderten Gäste von Bosporus Eltville 2 siegte die Mannschaft von Torsten Kessler mit 15:0 (6:0). Es wurden noch zahlreiche Chancen ausgelassen. Ein Spiel, dass man nicht zum Maßstab für die Saison nehmen kann. Die Tore erzielten: Barofski (3x), Mohr (3x), Müller (2x) Saharkiz (2x), Stahlheber (2x), Ebert, Winckelmann und Lamby! Kader: Kijek, N. Wagner, Winckelmann, Mathieu, Müller, Stahlheber, Mohr, Barofski, Schaefer, Ebert, Möller, Lamby, Wilhelm, Saharkiz.

Auswärtsspiele beim FC Kiedrich am Sonntag, den 11.08. spielen beide Mannschaften beim FC Kiedrich im Rheingau. Ein ganz neues "Gefühl", hatten wir doch in den letzten drei Jahren jeweils am letzten Spieltag das "Vergnügen" das letzte Spiel der Runde jeweils dort zu spielen. Gern kann auch die Serie beendet werden, die Unentschieden der letzten Spiele in einen Auswärtssieg umzuwandeln. Die Kiedricher haben sich mit guten Neuzugängen verstärkt und es wird sicher schwer, aber nicht unmöglich das Ziel zu erreichen. Die zweite Mannschaft wird einen anderen Gradmesser haben und hoffentlich trotzdem erfolgreich sein.

Beste Grüße

Reinhard Volkmer


Drucken   E-Mail