Starke Teamleistung beim zweiten Saisonsieg

FV Geisenheim -SV Niederseelbach 0:2 (0:1)

Eine stark spielende Viererkette (Rucco, Kühne, Detloff, Marx) vor einem fehlerfrei spielenden Keeper Nico Wagner war der Garant für den Sieg im Abstiegsduell in der Geisenheimer Kellergrube. Auch die anderen acht eingesetzten Spieler waren viel besser als noch im Heimspiel gegen Meilingen und spielten diszipliniert und kompakt. Geisenheim hatte im gesamten Spiel keine ernsthafte Torchance. Überragend natürlich die beiden Treffer des „Neuzugangs“ Stefan Kühne, der mit Spielertrainer Kevin Detloff hervorragend in der Innenverteidigung agierte. Er hatte ja vor der Saison angekündigt, dass er hie und da mal aushelfen könne und das war erstmals der Fall. Die beiden waren auch „in Zusammenarbeit“ für die Tore verantwortlich: beim ersten Treffer trat Kevin Detloff in der 28. Minute einen Freistoß von der linken Seite scharf in den 5-Meter-Raum, Stefan Kühne hatte beim Kopfball freie Bahn und vollendete wuchtig. Der zweite Treffer in der 74. Minute war eine tolle Direktabnahme, die unhaltbar aus 15 m von Stefan Kühne verwandelt wurde. Kevin Detloff hatte den Eckball klasse zugespielt! Die erste Halbzeit gehörte komplett den Seelbachern, auch gestützt durch das überlegenen Mittelfeldspiel mit Kapitän Julian Linke, Patrick Hammesfahr der nach einem Zusammenprall zeitweise durch Christof Hofmann adäquat ersetzt wurde, Nikola Belanovic, sowie die „hängenden außen“ Quintin Torke und Tommy Cumiskey., die auch nach vorne Akzente setzen konnten. Rachid Ahsen behauptete sich in der Spitze. Quintin Torke fehlte dabei in zwei, drei Situationen das Abschlussglück. Nach dem Wechsel kamen die Geisenheimer 15 – 20 Minuten besser ins Spiel, ohne klare Chancen herauszuspielen. Nach dem 2:0 ließen aber die Kräfte der Gastgeber nach und die Blau-Gelben behaupteten sich wieder. Sie feierten einen wichtigen und verdienten Sieg nach der Heimpleite gegen Meilingen.

Kader: Wagner, N:, Rucco, Detloff, Kühne, Marx, Belanovic, Cumiskey, Hammesfahr, Torke, Hofmann, Falkenberg, Grauer, Guckes, Heeser,A.

Zweite Mannschaft unter Wert mit 0:3 geschlagen

Die zweite Mannschaft musste beim Tabellendritten mit „reduziertem“ Kader antreten, der aber lange Zeit seine Haut so teuer wie möglich verkaufte. Abwehrchef Hendrik Libbach machte ein starkes Spiel und klärte oft die Geisenheimer Angriffe. Lange Zeit hatte das 0:0 Bestand. Leider erbrachten die wenigen Seelbacher Angriffe kein Glück. 2O Minuten vor dem Ende gab es dann einen vermeidbaren Freistoß, den die Gastgeber zur Führung flach verwandeln konnten. Durch den eingewechselten Koppen gab es in der Schlussphase noch zwei Kontertore gegen die nie aufsteckende Mannschaft von Spielertrainer Raphael Mathieu.

Kader: Ebert, Hüdig, Guckes, Lamby, Mathieu, Detloff, Libbach, Götz, Scharf, Eichler, Müller, Böhm, Möller

Heimspiele am 3.11. gegen den SV Presberg

Die erste Mannschaft hat mit dem SV Presberg eine ganz schwer zu spielende Mannschaft zu Gast! Sie stehen punktgleich auf dem ersten Tabellenplatz und haben in dieser Saison viel vor. Auf dem Heideborn haben die Seelbacher aber immer ganz gut ausgesehen gegen die Elf vom „Monte Preso“ und wenn sie so gut spielt und kompakt steht, wie in Geisenheim ist gegen die Kusch-Elf durchaus Zählbares möglich! Die zweite Mannschaft von Presberg hat zwölf Punkte mehr als der SVN 2, aber hier kann der Heimvorteil und ein gut besetztes Seelbacher Team den Ausschlag für ein positives Ergebnis sein.

Anstoß: 12:30 Uhr und 15:00 Uhr!


Drucken   E-Mail