Hochverdienter Punktgewinn in Kiedrich

Das Team der ersten Mannschaft um Spielertrainer Kevin Detloff konnte sich am Ende nur wieder vorwerfen, die spielerische Überlegenheit nicht in Tore umgesetzt zu haben. Fast die gesamte Spielzeit hatte der SVN mehr vom Spiel, hatte mehr Ballbesitz und spielte gut von hinten heraus. Es wurde auch oft über Außen gespielt, doch die letzte Konzentration und Präzision fehlte in der Spitze. Oft kam der letzte Pass nicht an oder die vielbeinige Kiedricher Abwehr um den starken Kapitän Gizir und den aufmerksamen Torwart Wolf war zur Stelle. Gerade in der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit noch stärker, doch es sprang nichts Zählbares heraus. In den letzten Minuten noch ein starker Angriff der Gäste durch Torjäger Sakar, doch Keeper Nico Wagner war zur Stelle. "Das hätte man gewinnen müssen" - so die Meinung der Spieler und Seelbacher Fans. Aber letztlich fehlte das Quäntchen Glück, um einen Dreier zu landen.

Kader: Wagner, Linke, Rucco, Detloff, Scharf, Grauer, Marx, Wagner,M.,Hammesfahr, Hofmann, Ahsen, Torke, Galitsch, Marquardt, Heeser

Zweite Mannschaft veliert nach gutem Start mit einem durch Marvin Heeser sehr schön vorbreiteten und durch Michael Mohr vollendeten Tor in der ersten Spielminute ging man in Kiedrich in Führung. Doch dann übernahmen die Gastgeber das Kommando und gewannen mit einer durchschnittlichen Leistung noch 4:1. Die Mannschaft von Torsten Kessler und "Co" Raphael Mathieu konnte mit Ihrer Leistung 89 Minuten lang nicht zufrieden sein gegen die vom Ex-Niederseelbacher Tarek Elfunte trainierte Kiedricher zweite Mannschaft.

Kader: Kijek, N. Wagner, Guckes, Mathieu, Müller, Mohr, Heeser, Schäfer, Möller, Lamby, Libbach, Hüdig, Detloff, Kakar.

Spielfrei für die erste Mannschaft am 18.8.
Zweite gegen Hallgarten 2.

Nach dem Wochentagsspiel am 15.8. gegen Heftrich ist am kommenden Sonntag spielfrei für die erste Mannschaft. Die zweite Mannschaft trifft um 12:30 Uhr zu Hause auf die schwer auszurechnende Mannschaft vom SV Hallgarten 2.

Beste Grüße

Reinhard Volkmer


Drucken   E-Mail