Erste Mannschaft verliert Kellerduell in Laufenselden

SV 1951 Niederseelbach
Erste Mannschaft verliert Kellerduell in Laufenselden knapp mit 2:3 Mangelden Einsatz und Kampfkraft kann man der Mannschaft des Trainerduos Detloff/Schomburg nicht vorwerfen. Die Trainingsbeteiligung stimmt auch. Aber spielerisch läuft derzeit wenig zusammen. So hatte Laufenselden in der den ersten zwanzig Minuten schon gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Der Spielverlauf bis dahin wurde mit dem Seelbacher Führungstreffer etwas auf den Kopf gestellt: so war es bezeichnenderweise ein Eigentor des Laufenseldener Verteidigers Jürgens der eine Detloff-Hereingabe ins lange Eck versenkte. Danach war das Spiel der Gastgeber etwas zerstört ohne, dass die erneut ersatzgeschwächten Niederseelbacher etwas damit anfangen konnten und man ging mit dem knappen Vorsprung in die Pause. Kapitän Wagner musste aufgrund einer Knie-Blessur in der 20. Minute passen, ebenso verletzte sich Andre Heeser in der 60. Minute. Als Spielertrainer Merken kurz nach der Pause 20 Meter vor dem Tor nicht entscheidend gestört wurde, zog er ab, der Ball wurde abgefälscht und landete zum Ausgleich im Eck. Zehn Minuten später drehte sich Stürmer Melzer um seinen SVN-Gegenspieler und erzielte unhaltbar das 2:1. Die Gastgeber hatten nicht unverdient das Spiel gedreht. Der SVN gab nicht auf, war aber bis auf eine gut heraus gespielte Chance von Patrick Hammesfahr zu harmlos in der Offensive. Der in der zweiten Halbzeit stärker auftrumpfende schnelle Kai Rehbein nutzte eine Konterchance und erhöhte für seine Farben in der 76. Minute auf 3:1. Seelbach konnte seine heraus gearbeiteten Standard-Situationen nicht gut nutzen. Der gleiche Spieler wie beim 1:0 für Seelbach sorgte in der 80. Minute nach einer erneuten Detloff-Flanke mit seinem zweiten Kopfball-Eigentor für das 2:3 ! Erneut nach einem Detloff-Freistoß aus dem Halbfeld! Dazu passt auch, dass nach einem Torwartfehler ein indirekter Freistoß aus 5 m in der 85. MInute inklusive Nachschuss nicht im Tor untergebracht werden konnte. So wurde man erneut enttäuscht und muss auf eine Serie hoffen, um sich vom vorletzten Tabellenplatz verabschieden zu können! Zur gleichen Zeit des Vorjahres standen 11 Zähler mehr auf dem Konto! In diesem Jahr kann man in keinem Spiel bisher auf den besten Kader zurück, immer wieder gibt es personelle Absagen aus den verschiedensten Gründen. So darf man sich über die derzeitige Platzierung nicht wundern.

Kader: Wagner, N., Wagner, M. Hammesfahr, Guckes, Scharf, Marx, Rucco, Torke, Detloff, Cumiskey, Heeser, A., Heeser, M. Ahsen, Schönfeld,

Zweite Mannschaft mit nur 11 Mann auf verlorenem Posten: 0:4 Nach dem Rücktritt von Trainer Torsten Kessler wird nun Raphael Mathieu die Mannschaft trainieren. Sie fing in Laufenselden nicht schlecht an und konnte aber ihre Chancen in der Anfangsphase nicht nutzen. Nach dem 1:0 zu Pause gab es nach dem Wechsel einen Doppelschlag zum 3:0 und die Gastgeber münzten ihre Überlegenheit auch in Tore um.

Kader: Kijek, Wagner, Winckelmann, Mathieu, Müller, Libbach, Barofski, Götz, Hüdig, Detloff, Kortus

Erste Mannschaft spielt am 15.9. in Walsdorf auf dem Naturrasen des SV Walsdorf ist das nächste Auswärtsspiel der 1. Mannschaft. Walsdorf steht mit 10 Punkten auf Platz 6 und ist der Favorit. Man kann mit einer engagierten Leistung auf einen Punktgewinn hoffen. Die zweite Mannschaft istr spielfrei und tritt erst am Dienstag, den 17.9. um 19:30 Uhr zu Hause gegen Langenseifen an.

Beste Grüße
Reinhard Volkmer


Drucken